31 März 2015

Kinderposter-shop


Ich liebe ja Postkarten. Oh Gott wie sehr ich Postkarten liebe!!...
Ich sammel so viele!
Und ich betreibe Postcrossing.
Und für den Jahreszeitentisch habe ich auch immer wieder neue Postkarten.
Es gibt so viele schöne Motive. Ihr kennt ja auch alle meine Bilderwand. An der hängen auch so viele tolle Postkarten.

Um meine Sammlung immer wieder stets zu erweitern, bin ich ständig auf der Suche nach neuen schönen Postkarten und habe so unzählig viele im Kinderpostershop gefunden.
Nach meiner Bestellung entdeckte ich unter Neuheiten auch Mumins-Postkarten. 
Also bin ich fast schon gezwungen bald wieder dort zu bestellen.


Auf meiner Suche und beim durchstöbern dieses Shops, entdeckte ich auch noch andere Sachen und nicht nur Postkarten.
Z.B. Poster. Die sind so schön!!!
Und was ich auch toll finde, dass diese aus 100% Recyclingpapier sind.

Ihr findet dort Illustrationen von z.B. Ott-Heidmann, Elsa Beskow, Tove Jansson, Eric Carle und vielen menr.

Ich wünsch euch jetzt schon mal viel Spaß beim shoppen und entscheiden :D
Denn die Entscheidung was ich denn nun nehme, fiel mir sooo schwer!

21 März 2015

Der Tag in Bildern

Es ist Samstag. Noch. 
Und ich habe Bilder davon.


Nach dem Aufstehen haben wir uns erstmal angezogen.


Danach sind wir zu dm gegangen und haben ein paar benötigte Dinge gekauft.


Nach dem Mittagessen gab es heute mal einen Nachtisch. Paradies Creme. Mjammi.


Danach waren wir so voll gefressen, dass wir es uns bei einem Disney Film gemütlich gemacht haben.


Am Nachmittag habe ich einen Kaffee getrunken und mich von Pinterest für mein Angebot im Kindergarten inspirieren lassen.


Als Nachmittagssnack gab es dann einen leckeren Smoothie.


Und wir waren mal wieder kreativ. Darüber gibt es dann bald auch noch einen Eintrag.

28 Februar 2015

Der Tag in Bildern

Das gab es schon lange nicht mehr, hm?! :)
Ich dachte mir, ich kann das ja mal wieder machen, vielleicht freut ihr euch.


Morgens habe ich alle Betten überzogen und freue mich schon gleich im frisch bezogenen Bett zu schlafen. Es gibt doch nichts besseres!


Nach dem Betten überziehen habe ich mit den Kindern das Kinderzimmer aufgeräumt und mal wieder aussortiert, weil in 2 Wochen ein Kinderflohmarkt im Waldorfkiga Mühlheim ist, wo ich verkaufen werde. 


Martha hat ihren Teddy verarztet. Er bekam ganz viele Verbände der arme.
Wozu Maskingtape so alles gut ist... 


Auch die Bastelkörbe wurden mal ausgemistet und aufgeräumt und sortiert wieder in den Schrank gestellt.


Auf dem Flowkalender wurde der neue Tag aufgeschlagen.
Morgen haben wir schon den 1. März!


Am Nachmittag ist Florian mit den Kindern zu seinen Eltern gefahren und ich hatte Zeit, für die Klausur am Montag zu lernen. 


Nach dem lernen brauchte ich eine Pause und war kurz einkaufen. Dort habe ich auch die ersten Blümchen für dieses Jahr gekauft. 


Wir gucken so gut wie jeden Abend das Sandmännchen und er war heute bei dem Märchen 'Brüderchen und Schwesterchen'. Dieses Märchen wird auch gerade bei Eurythmie im Kindergarten behandelt und so hatten wir die Idee auch vor dem schlafen die Geschichte zu lesen. 

20 Februar 2015

Da wird einem warm um den Hals


Schon soooo lange wollte ich diesen Post machen und hab es immer wieder vergessen.
Schande über mein Haupt.
Jetzt aber! 
Wir haben den absolut süßesten Schal in unserer Truhe liegen, den ich euch nicht vorenthalten will.

Wer steht gerade nicht auf Füchse? Da gibt es wohl nur wenige Menschen.
Und wer sogar besonders doll auf Füchse steht, braucht diesen Schal unbedingt. Ist ja wohl ganz klar.

Wir wurden deswegen schon mehrmals auf der Straße angesprochen. So einen Schal sieht man ja auch nicht alle Tage.

Bekommen könnt ihr das schmucke Teil bei Yvonne
Für Kinder:  HIER klicken
Für Erwachsene: HIER klicken
Und zum selbst häkeln: HIER klicken


Für die Diejenigen unter euch, die lieber selbst häkeln, hat Yvonne folgende Aktion: 
Wer innerhalb der nächsten 10 Tage, also bis zum 02.03.15 bei Yvonne 2 Ebooks kauft, einfach als Mitteilung den Code ''Tatiitalentlos'' angeben und das kostenlose Ebook nennen. 


Viel Freude für diejenigen die sich einen Schal kaufen oder häkeln oder aber auch die Haarspangen kaufen, die Martha da auf dem Bild noch in der Hand hält. 
Yvonne macht das wirklich ganz zauberhaft und mit viel Liebe :)

18 Februar 2015

Verliebt in Smoothies


Ooooh... wir sind ja so verrückt nach Smoothies. Ihr auch?
Bisher haben wir sie immer teuer gekauft. Nun haben wir uns aber endlich einen Mixer angeschafft und trinken die farbenfrohen und gesunden Köstlichkeiten so gern!

Smoothies sind einfach der perfekte Start in den Tag und man hat mehrere Obst- oder Gemüsesorten auf einmal zu sich genommen. 


Gefüllt in ein Einmachglas, dazu ein schöner Trinkhalm und er schmeckt noch besser als eh schon!
Oder man nimmt ihn mit zur Schule/Arbeit.
Es gibt so viele Variationen und das ganze ist so einfach. Ich bekomme gar nicht genug davon.


Das auf den Bildern ist ein Bananen-Mango-Orangen Smoothie.
1 Banane
halbe Mango
Orangensaft nach belieben und etwas Wasser
alles ab in den Mixer und mmmhhhh... schlürfen :)

Habt ihr noch tolle Smoothie Ideen/Rezepte für mich?

01 Februar 2015

Ein Herz für Bücher


Ich freue mich, dass nun endlich 5 Monate nach Einzug ein Teil unserer Bücher an der Wand hängt.
Schon Monate nervte ich meinen Schwiegerpapa, wann ich endlich meine Bücher aus dem Karton befreien darf.
Da ist nun ein großer Teil aufgereiht und ein neues Buch ist schon wieder auf dem Weg zu mir.


''Grüne Erziehung'' habe ich mir gestern im Internet bestellt. Ich bin schon super gespannt wie es ist.
Ich liebe Pädagogik- und überhaupt allgemein Lehr- und Erziehungsbücher.
Ich entnehme mir so viele Tipps daraus und komme richtig ins grübeln.
Und auch für meine Ausbildung und im Unterricht waren sie mir schon oft hilfreich.
Einen ganz großen Teil nehmen vorallem meine Waldorfpäd.bücher in Anspruch.
Oder auch die Jahreszeiten-bastelbücher. Wie liebe ich es, da immer wieder rein zu schauen und mich inspirieren zu lassen. 


Genauso sehr liebe ich aber auch Kinderbücher.
Gerne auch welche für ältere Kinder, die mich an meine Kindheit erinnern wie z.B. Momo, Mary Poppins oder die Mumins,
Gott sei Dank sind meine Kinder gute Zuhörer, sodass wir uns wirklich ins Bett legen und und auch Bücher ohne viele Bilder lesen oder regelrecht verschlingen können,
Wie sieht das bei euch aus?
Welche Bücher findet man in eurem Regal? Und hören eure Kinder auch so toll zu?

25 Januar 2015

Sinne anregen

Den ganzen Samstag ging es Martha nicht gut. Sie lag mit Fieber im Bett und hat viel geschlafen.
Offenbar schlief sie sich gesund, denn heute ist sie schon wieder am toben und ganz die alte.
Schon heute morgen nach dem Aufstehen verlang sie nach Beschäftigung.
Noch ganz müde überlegte ich mir mit ihr Pancakes zu backen.
Sie bereitete mit mir zusammen den Teig dafür vor und beförderte den Teig mit einer Kelle portioniert in die Pfanne um daraus die leckeren Pancakes zu bekommen.



Ich mag es meine Kinder in allem was ich tue einzubeziehen und Dinge zu machen, die ihre Sinne anregen.
Beim kochen und essen werden alle Sinne angeregt.

Um ihnen die Möglichkeit zu geben, beim Zubereiten von Essen zu helfen, steht in der Küche ein Hocker, um an die Küchenablage zu kommen und sie haben auch ihren eigenen Bereich. Nämlich ein Schrank, auf dem wir mit schwarzer Folie Herdplatten geklebt haben und Herdknöpfe.
Aber auch zum Schnibbeln ist dort Platz und in der Schublade und hinter der Schranktür viele Utensilien die man in so einer Küche beim Kochen und Backen benötigt.

Es ist wichtig, das Kind nicht weg zu schicken, wenn es im Haushalt helfen möchte. 


Während dem Essen, wird am meisten der Geschmacksinn angeregt.
Der Geschmacksinn ist schon bei Geburt voll funktionsfähig.
Wir schmecken über die Nase, die Zunge und den Mund.
Der Geschmacksinn hilft dem Menschen die Qualität seiner Nahrung zu überprüfen.
Schon Neugeborene sind in der Lage verschiedene Geschmacksrichtungen zu unterscheiden.
Auf Süßes z.B. reagieren sie mit einem Lächeln.
Ist der Geschmack sauer, verziehen sie den Mund.


Seit sie zum 3. Geburtstag ihre eigene Schürze bekommen hat, muss diese natürlich immer angezogen werden, wenn sie mir beim kochen oder backen helfen möchte.
Auch Lieder werden bei dieser Tätigkeit wieder gerne und viel gesungen.
Sei es ''Wer will fleißige Helferin sein.'' oder ''Backe, backe Kuchen.'' und viele mehr.

Auch auf dem Blog von Eltern vom Mars kann man etwas darüber lesen.
Gerne zeige ich euch auch wenn ihr Lust habt, den Bereich von Juli und Martha in der Küche detailiert.

Zuletzt gebe ich euch noch gern das pups einfache Rezept unserer Pancakes:
Für 8 Stück braucht ihr 200g Mehl, 350ml Sojamilch, 1TL Backpulver und Salz.
Und natürlich gaaaanz viel für drauf. Marmelade, Erdnussbutter, Zimt und Zucker... ganz nach belieben.
Guten Appetit und viel Spaß beim backen mit euren Kindern :)

24 Januar 2015

Geburtstagsgewinnspiel

Ja okay, ich bin 20 Tage zu spät dran, aber Martha hatte Geburtstag. Ihren 3. schon!
Und zu diesem Anlass und auch weil ich immer noch so viele treue Leser habe, von denen ich zumindest über Facebook ab und an was höre, obwohl es hier so still geworden ist, verlose ich heute etwas.

Zu gewinnen gibt es eine Kuchenform.
Entweder einen Delfin oder ein Fußballfeld.
Das darf sich der Gewinner dann aussuchen.

Die Formen wurden mir von Tambini zur Verfügung gestellt.
Noch einmal ein dickes Dankeschön!


Und ein Rezept damit es so aussieht wie auf den Bildern bekommt ihr obendrein auch noch:


Und das hier müsst ihr tun um am Gewinnspiel teil zu nehmen:
- kommentiert hier oder bei Facebook welche der beiden Formen ihr gewinnen möchtet
und gerne auch wieso ihr meinem Blog so treu seid
- um 2 Lose zu erhalten, könnt ihr das Gewinnspiel bei Facebook oder Instagram teilen
Dann gebt mir bitte bescheid

Das Gewinnspiel endet nächste Woche Samstag den 31.01.15 um 18 Uhr.

Ich danke euch und wünsche euch viel Spaß und Glück. 

20 Dezember 2014

Dezembermomente


Das Weihnachtsfest rückt langsam näher. Nur noch 4 Tage, dann ist schon Heiligabend und wir sitzen unterm Baum und reißen die Pakete auf, die darunter auf uns warten.
Gestern war der letzte Schul- und Kindergartentag, der schon um 12 Uhr mit einem Krippenspiel harmonisch endete.



Die Adventszeit ist eine sehr heimelige und besinnliche Zeit, in der man öfter als im Rest des Jahres als Familie zusammen sitzt und Dinge gemeinsam macht.
Es wird musiziert, gebastelt und gebacken.


Man versendet und bekommt liebe Weihnachtspost, die die Herzen erwärmen soll.
Gestern zum Beispiel brachte uns der Paketbote ein Päckchen von Jessica, welches mit lieben Sachen gefüllt war und die einem auch -oder gerade dann- an grauen, regnerischen Tagen ein Lächeln auf die Lippen zaubert.


Obwohl heute Samstag ist, hatten wir einen richtigen Faulenzertag, wie er sonst Sonntags stattfindet.
Wir sitzen seit heute morgen im Schlafanzug hier.
Irgendwie fallen gerade heute alle Strapazen der letzten Wochen von mir ab. 
Ich habe diesen Ferientagen so hingegen gefiebert. Endlich sind sie da!
Ich hoffe viel Kraft tanken zu können. 

30 November 2014

Mein 1. Advent


Nun liegen 3 Ausbildungsbegleitende Wochen Praktikum in einem Waldorfkindergarten hinter mir und ich war in dieser Zeit schon einmal doll erkältet und nun war Freitag mein vorerst letzter Tag dort und wir waren gestern noch in der Waldorfschule auf dem Adventsbasar und schnwupps liege ich wieder mit einer dicken Erkältung hier,
Gliederschmerzen, Kopfschmerzen, Nackenschmerzen, Schnupfen, Husten und Halsschmerzen begleiten mich durch den 1. Advent. 
Es gibt durchaus schöneres als das.


Während es draußen grau in grau und bitter kalt ist, schaue ich aus dem beheizten Wohnzimmer aus dem Fenster und meine Schnupfennase leuchtet roter als die von Rudolf dem Rentier.

Ein Kind ist mit Florian auf dem Fußballplatz und das andere bei Oma und Opa. 
Schade, dass wir heute nicht auf den Geburtstag einer Freundin können, wo wir ihr doch so wunderbare Sachen übergeben wollten...
So muss sie sich eben bis morgen gedulden und wir überreichen ihr im Kindergarten das tolle Weihnachtsbuch von Astrid Lindgren und das Poster mit den verschiedensten Arten von Schmetterlingen.


Gestern Abend bastelte ich noch mit Martha 2 Adventskränze. Einen für uns und einen für den Kindergarten.
Wir tauschten das Herbstbild gegen ein Winterliches Weihnachtsbild aus, auf dem Petterson mit Findus einen Baum fällte und ins Haus bringt um ihn aufzustellen.
Auch wir besorgen nächste Woche eine Tanne die uns durch die Weihnachtszeit begleiten soll.
Daran werden wieder unsere Strohsterne, Salzteiganhänger von den Kindern und Äpfelchen hängen, die von ein paar Lichtern umarmt werden. 


Morgen darf endlich das 1. Türchen geöffnet werden. Die Kinder freuen sich schon sehr darauf.
Wir haben bewusst, genau wie im letzten Jahr keinen Kalender ausgewählt zum befüllen, da wir denken, dass unsere beiden Kinder nicht jeden Tag ein Geschenk brauchen (Was auch total ins Geld geht), da sonst Nikolaus irgendwie nichts besonderes mehr ist. Denn da gibt es auch immer nur eine kleine Sache.
Seit Tagen stehen meine Mädels am Fenster und reden mit dem Nikolaus.
Sie schauen in den Himmel und unterhalten sich mit ihm und teilen ihm einen Wunsch mit.
Das ist so schön anzusehen, wie groß sie geworden sind und dass sich wieder ein Jahr dem Ende neigt. 

Ich wünsche euch einen schönen 1. Advent.