13 Juli 2012

Der Sinn meines Lebens


 Ich bin Mama. Der schönste Beruf der Welt.
Ich bin sie mit ganzem Leib, Seele und großem Herzen.
Ich bin villeicht nicht die Beste, oder die perfekte Mama, (ist das überhaupt irgendwer? Was macht einen zur perfekten oder besten Mama? Kann man das denn überhaupt sein?) aber ich bin Mama von den 2 wunderbarsten Geschöpfen dieser Erde.
Ich habe das große Glück Mama zu sein und möchte auch niemals wieder was anderes machen.
Es kommt mir vor, als wäre ich schon mein Lebenlang Mama. Als hätte ich meine Kinder schon immer bei mir gehabt.
Manchmal frage ich mich, was ich eigendlich vorher gemacht habe. Bevor ich diese 2 kleinen Engel aus meinem Bauch, in meine warmen und beschützenden Hände geholt habe.
Ich habe gefeiert, gearbeitet und wenn ich frei hatte geschlafen. Den ganzen lieben langen Tag.
Wie konnte ich so viel von meiner kostbaren Zeit so verschwenden?

Nun, seit ich Mama bin, habe ich eine wahre Aufgabe. Die größte und schwierigste überhaupt!
Für sie da zu sein, sie vor bösen Bettmonstern zu beschützen, sie zu nähren und mir erklären zu lassen, dass Bauchnabel da sind, um Fussel darin zu verstecken.
Aus kleinen Baby's, werden aus ihnen große Leute.

Der Tag hat nun manchmal garnicht genug Stunden. Man hat schon so viel getan, aber man will noch viel mehr!
Auf Bäume klettern und die größten Sandburgen bauen. In die tiefsten Pfützen springen und die längsten Rutschen runterdüsen.
Wo ich damals oft den ganzen Tag schlief, wenn ich frei hatte, und die Zeit so garnicht rumgehen wollte, rast sie heute in hoher Geschwindigkeit an mir vorbei.
Der Tag ist voll von Aufgaben und Plänen. Ich (er)fülle so gut es mir gelingt, diese Tage mit Freude.
So schnell die Zeit auch rennt, gibt es immerwieder Momente, in denen sie für einen kurzen Augenblick still steht.
Momente, in denen du am Strand sitzt, dem Rauschen des Meeres lauschst, in die Unendliche Ferne siehst und deine Familie fest im Arm hälst.
Momente die langsam an dir vorbei fliegen und ein warmes Gefühl im Herzen und ein Kribbeln auf der Haut hinterlassen.
Diese bleiben für immer in Erinnerung. Bei mir und meinen Kindern!

Ich werde gebraucht. Und ICH brauche meine Kinder. Jeden Tag!
Meine Muttermilch lässt sie wachsen, damit sie groß und stark für diese Welt werden.
Damit ich ihnen erst Wurzeln zum wachsen und dann Flügel zum fliegen schenken kann.
Meine Liebe, lässt auch sie lieben.
Meine Schultern und Arme, tragen sie in's und durch's Leben.
Und mein Herz schlägt ununterbrochen nur für sie. 
Meine Kinder sind meine Aufgabe. Mein Leben und der Sinn darin!

Kommentare:

  1. Ach, Tati, da könnt ich glatt ein Ströphchen weinen. Ist das schön.
    Sei gedrückt.
    Nina

    AntwortenLöschen
  2. heb das geschriebene gut auf, deine kleinen werdens dir danken!! :)

    AntwortenLöschen
  3. wunderschön :-) du sprichst mir wirklich aus der Seele. Kinder sind das wertvollste was man haben kann ... sie geben einem so viel

    AntwortenLöschen
  4. oh wow! das ist soooo wundervoll geschrieben. ich bin ehrlich berührt von deinen worten! wahrscheinlich weil ich mich in vielem gefühlsmäßig wiederfinde! danke für diesen tollen eintrag!

    AntwortenLöschen
  5. Das hast du sooo toll geschrieben! Ich glaub du bist ne tolle Mama! Bei dir wär jeder gerne Kind :)

    AntwortenLöschen
  6. Sooooooooooo schön und sooooo wahr <3

    AntwortenLöschen
  7. <3 wunderschön und wunderschöne bilder
    kitty

    AntwortenLöschen
  8. Oh wie schön... Da kullern mir glatt ein paar Tränchen die Wangen runter. Ich kann dich so gut verstehen...

    AntwortenLöschen
  9. Oh Tatii, ich habe Tränen in den Augen und unterschreibe jedes deiner Worte. Vielen Dank für diesen wundervollen Post!

    AntwortenLöschen
  10. Einfach wunderschön geschrieben!!!!

    AntwortenLöschen
  11. Das hast du sehr schön geschrieben! Du sprichst mir aus der Seele! Leider kann ich mich nicht so ausdrücken, aber du hast es auf den Punkt gebracht!
    LG
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  12. So ein schööööööööööööner Text :)

    AntwortenLöschen
  13. Das hast du schön geschrieben, mit so viel Liebe.
    Für deine Kinder bist du die perfekte Mama und das ist das wichtigste.

    Liebe Grüße,
    Dav

    AntwortenLöschen
  14. Du hst schöne Worte gefunden für etwas was man kaum beschreiben kann!

    Liebe Grüße das Saarner Mädchen

    PS: Ich glaube perfekt geht gar nicht!

    AntwortenLöschen
  15. das hast du wirklich großartig verfasst.
    es stimmt - vorher hat man so viel zeit verschwendet! und jetzt möchte man sich diese zeit am liebsten zurückholen um mehr davon zu haben.

    Reinhard Mey hat mal gesagt, dass niemand alles richtig machen kann. Es kommt nur drauf an, es mit so viel Liebe wie möglich falsch zu machen.

    liebste grüße

    halitha

    AntwortenLöschen
  16. Schööööön, mir gehts grad genauso mit meinen zwei Mädels!

    Viele liebe Grüße

    Alexandra

    AntwortenLöschen
  17. Hey,

    das hast du wunderschön geschrieben! Das trifft mitten ins Herz! Alles so wahr! Danke für diesen schönen Text am Morgen! =)

    LG Mari

    AntwortenLöschen
  18. Soooooo schön! Du sprichst uns Mamas mal wieder aus der Seele *_*

    AntwortenLöschen
  19. Träne weg wischen muss.....das hast du nglqublich schön und mit so viel liebe geschrieben. Und es entspricht so sehr der Wahrheit, ich danke die uns daran teilhaben zu lassen. Glg Steffi

    AntwortenLöschen
  20. Sehr schön geschrieben und ich glaube da schreibst du jeder Mama aus der Seele!
    Kinder machen das Leben einfach glücklicher!
    LG Janine

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Tati!! Das ist so schön! Und du hast soooo recht! =)
    Mutter sein ist wirklich das schönste!!!
    GLG Dany

    AntwortenLöschen
  22. Gänsehaut und Tränen in den Augen - wie schön du das geschrieben hast und wie recht du hast!!! Es ist die schönste Aufgabe der Welt!

    Liebste Grüße,
    Hanna

    AntwortenLöschen
  23. So schöne Worte...
    Endlich schreibt auch mal jemand das auf was ich fühle... meine Kleine war schon immer da... (oft werde ich gefragt wie die "Umstellung" war... aber so eine gab es garnicht, es ist einfach als ob es scho immer so gewesen wäre!)
    ... leider kann ich nicht nur Mama sein, da mein Mann auch Papa sein will ;-) d.h. ab nächstes Jahr gehts wieder arbeiten, ich MI-Fr und mein Mann Mo-Di... so bin ich MO+Di Mama und er Mi-Fr. nur Papa.
    Auf der einen seite fände ich es sehr schön nur für mein Kind da sein zu können, auf der anderen seite finde ich es auch toll, dass mein Mann so ganz für die Kleine da sein will (also nicht nur nach 18 Uhr). Nur beide ganz zu Hause bleiben geht natürlich nicht.
    Grüße Kaddaa

    AntwortenLöschen
  24. das ist echt ein toller Text. Ich kann da nicht so viel sagen, da ich noch keine Kinder hab, aber deine Kinder schätzen sich glücklich dich zu haben. :)

    AntwortenLöschen
  25. Oh Gott, ich bin zwar (noch) keine Mama, aber der Text ist so schön, dass man am liebsten sofort ein Kind hätte. Du bist so süß :)

    AntwortenLöschen
  26. Wirklich schön geschrieben und spricht mir genau aus dem Herzen - Danke! <3
    Mama-sein, der aller beste "Job"; möchte nie mehr tauschen!

    LG
    Saskia

    AntwortenLöschen
  27. Ich find leider kein Video, aber vielleicht reicht dir der Text : http://www.musik-fuer-dich.de/liedtexte/318-13-179.pdf
    Es gibt keine perfekten Menschen, und das ist gut so!

    Toll, dein Text. So eine Mutter kann sich jedes Kind nur wünschen. Du Löwin du!

    AntwortenLöschen
  28. sprachlos-gänsehaut-verstanden!!

    das hast du so schön beschrieben!!! und genau das ist es
    (auch wenn ich heute noch gerne mal länger schlafen würde *grins*)

    liebste grüße
    janina

    AntwortenLöschen
  29. Der text ist wirklich wunderschön geschrieben....mit so viel Liebe und Gefühl, dass man geradezu spüren kann wie es dir in deiner Rolle als Mutter ergeht^^

    AntwortenLöschen
  30. Den Text hast du wirklich wunderschön formuliert mit soviel Liebe und Freude, dass man gerade zu spüren kann wie sehr du in deiner Rolle als Mutter aufgehst...

    AntwortenLöschen
  31. ich habe gänsehaut...uaaaaaah!
    da hast du mir wirklich aus der seele gesprochen...schöööööön...tolle worte und wundervolle bilder!

    AntwortenLöschen
  32. das hast du sooo wunderschön geschrieben, tati! ich hatte tränen in den augen beim lesen *schnief*

    AntwortenLöschen
  33. Toll...
    jedes Wort könnte genauso von mir stammen!
    Schnief....

    AntwortenLöschen
  34. Wundervolle Worte :)
    Ich habe im übrigen deinen Blog jetzt erst entdeckt, und er ist wir wirklich wundervoll <3
    Da gibt es auch noch eine Frage ;)
    Du hast ja letztens die Windel-Überzieh-Hose genäht, hast du dazu auch ein Schnittmuster? Wenn ja, woher?
    Liebe liebe Grüße Nele :*

    AntwortenLöschen
  35. Ich hab auch ein paar Tränchen verdrückt.Gehör ja noch nicht so lange zum Mami-Club, aber ich freu mich drauf, irgendwann Bettmonster zu vertreiben und mit meiner Tochter die Fusseln in Papas Bauchnabel zu sammeln :) Vorerst mal bleibt mir nur das Staunen,wie es sich anfühlt Mama zu sein.
    Irgendwie hat doch Perfektionismus und Mamasein nicht viel miteinander zu tun, oder? Man gibt sein bestes und man gibt so viel Liebe wie möglich und das ist das einzig richtige.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  36. Unbeschreiblich was du in einem auslöst, wenn man deinen Eintrag liest (und dazu die tollen Bilder anschaut).. Danke für die tollen Worte, besser hätte man es wohl nicht treffen können!

    GLG Stephie

    AntwortenLöschen
  37. Da hatte ich doch glatt 'n paar Tränchen in den Augen :P

    AntwortenLöschen
  38. OMG, was ist das für ein HAMMER-Text!!!

    Schnief...

    AntwortenLöschen
  39. Da treibts auch mir als Mama ein Tränchen in die Augen. Toll geschrieben und sooo wahr, nur fehlen einem manchmal selbst die Worte, dies zu erkennen. Deinen blog find ich klasse, da muss ich bei Gelegenheit noch bissl nachholen und lesen!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  40. Wenn ich das so lese möchte ich gleich Kinder haben... Aber die Vernunft hält mich ab, erstmal fertig studieren, sich ausleben... Aber dennoch freue ich mich schon sehr darauf, ähnliche erlebnisse erleben zu dürfen!

    AntwortenLöschen
  41. ganau so und nicht anders ist es bei mir!!!
    Du triffst den Nagel auf den Kopf!!!
    Danke Dir!Schön ge- und beschrieben!!!
    LG Tina

    AntwortenLöschen
  42. Ach, was hast Du das schön geschrieben. :)
    Da fällt mir einzig ein: Die Tage sind lang, aber die Jahre sind kurz. Ich finde des Spruch enfach so herrlich und so wahr.

    AntwortenLöschen